siarp.de is a project started by Tilman and Martin many years ago. Basically it is about running your own virtual server for experimenting with technology and running a few services on the web.

Neue E-Mail-Organisation - Inbox Zero

Nachdem Hosteurope nun schon seit einiger Zeit regelmäßig anmahnt, dass die Speicherplatz für E-Mails langsam zu Ende geht, woraufhin ich regelmäßig ein paar dicke Mails lösche um die Galgenfrist zu verlängern, habe ich nun endlich die Organisationsstruktur meines Posteingangs grundlegend erneuert. Bisher hatte ich zwar schon nach Jahren archiviert, die einzelnen E-Mails aber in ein recht komplexes System an Unterordnern einsortiert. (Einer für jeden Mailaccount, Unterordner für verschiedene Korrespondenzpartner und Themen, usw.

Funambol SyncML-Server

Funambol ist derzeit die komfortabelste Möglichkeit, Adressen und Termine aus Thunderbird und Lightning mit dem Handy zu synchronisieren.

Funambol auf dem VPS installieren

  1. Download und Ausführen von funambol-8.0.0.bin (Installation nach /opt/Funambol) ohne am Ende den Server zu starten
  2. Anpassung von FUNAMBOL_HOME in /bin/funambol, /bin/funambol-server und /bin/install

Ruby on Rails deployen

Das Szenario: Es sollen neben statischen Webseiten und PHP-Anwendungen auch Ruby-on-Rails-Anwendungen auf dem Server laufen. Die klassische Variante ist für jede Rails-Anwendung einen oder mehrere (Load Balancing) Mongrel-Server laufen zu lassen und die mittels Reverse Proxy hinter den Apache zu schalten (Port 80, SSL, Sicherheit). Außerdem gibt es (relativ neu) das Apache-Modul Phusion Passenger (a.k.a. mod_rails / mod_rack).

GPS mit dem E71: Initialzündung

Seit zweieinhalb Monaten habe ich ein Nokia E71 und bin eigentlich absolut zufrieden: Die Tastatur ist super (dafür gebe ich sogar gerne die Hälfte des Bildschirms im Vergleich zum iPhone her), E-Mail funktioniert wunderbar, Internet per WLAN für zu Hause, alles super. Nur das GPS... Ich hatte mich bewusst für ein Handy mit GPS entschieden, aber irgendwie wollte das Ding nicht recht. Bis zur Bestimmung der Position konnten gut 10 Minuten vergehen, absolut inakzeptabel.

Plone 3: How to really exclude from navigation

Plone has multiple ways of excluding a content object from the navigation:

Tags: 

Enabling Gallery2‘s language support by configuring locales in Ubuntu 7.10 (Gutsy)

Gallery2 didn‘t want to talk German to me :(

Using AppleScript and cURL to import Content from iPhoto into Drupal

I'm using Apple's iPhoto to organize my private photographs and Drupal is what comes to my mind first when there's need for a web-based solution. Having lots of pictures from a recent trip I want to show people I started thinking about some kind of web gallery. Being a developer I need to come up with something fancier than just some stock gallery product like Gallery2 (actually I don't really know that product so bear with me). I did some research and found some article about different approaches to build photo galleries in Drupal and also a nice video tutorial. I've used image module and gallery module before but the flexibility that CCK extended by imagefield and imagecache and views seem to offer is just too tempting.

Erste Erfahrungen in 64 Bit

Seit ein paar Tagen bin ich auf Windows Vista umgestiegen. Und um ganz vorne mit dabei zu sein, durfte es gleich die 64-Bit-Variante sein - ich denke es ist absehbar, wann man sich über mehr als vier GB Arbeitsspeicher freuen wird. Bisher sind die Erfahrungen ganz gut, ein paar Ecken und Kanten gibt es aber:

Borland Real48 in Java

When writing a converter tool for a binary file format, I had problems reading some of the floating point numbers. After a little bit of research I found out that this very special format was used in programs written in Borland Pascal/Delphi. Since I couldn't find any Java class that's able to read this kind of number I wrote it myself.

As far as I remember these are basically reverse IEEE floating point numbers of six bytes. (It's been a while since I wrote this. See the PDF file by Richard Biffl for a detailed description of the format.)

References:

Tags: 

Ubuntu-Installation: den größten freien Speicherbereich benutzen

Installiert man Ubuntu zum ersten Mal auf einem Windows-Rechner ist die Auswahl bei der Partitionierung der Festplatte meist einfach: erste Partition verkleinern und den freigewordenen Platz zur Installation nutzen. Wenn man wie ich aber schon zum hundertsten Male (oder zum zweiten Mal) eine Linux-Distribution auf so einem Rechner installiert, möchte man den irgendwann mal erstellten Bereich jenseits von Windows nutzen.

Pages

Subscribe to siarp.de RSS