You are here

Martin‘s posts

Using AppleScript and cURL to import Content from iPhoto into Drupal

I'm using Apple's iPhoto to organize my private photographs and Drupal is what comes to my mind first when there's need for a web-based solution. Having lots of pictures from a recent trip I want to show people I started thinking about some kind of web gallery. Being a developer I need to come up with something fancier than just some stock gallery product like Gallery2 (actually I don't really know that product so bear with me). I did some research and found some article about different approaches to build photo galleries in Drupal and also a nice video tutorial. I've used image module and gallery module before but the flexibility that CCK extended by imagefield and imagecache and views seem to offer is just too tempting.

Ubuntu-Installation: den größten freien Speicherbereich benutzen

Installiert man Ubuntu zum ersten Mal auf einem Windows-Rechner ist die Auswahl bei der Partitionierung der Festplatte meist einfach: erste Partition verkleinern und den freigewordenen Platz zur Installation nutzen. Wenn man wie ich aber schon zum hundertsten Male (oder zum zweiten Mal) eine Linux-Distribution auf so einem Rechner installiert, möchte man den irgendwann mal erstellten Bereich jenseits von Windows nutzen.

Drupal-Tutorial: Administratoren-Blog

Für das Siarp-Portal (derzeit Drupal 5) wollten wir eine Möglichkeit haben, Meldungen oder Nachrichten zu kommunizieren, die über Vorgänge bei Projekten wie der Server-Administration oder auch dem Siarp-Portal selber informieren. Da das eher einem ausführlichen Changelog ähnelt sollte, wollten wir es nicht über das Project-Modul laufen lassen. Eher eine Art Blog mit bestimmten Rechten und Einstellungen und einer gesonderten Ansicht, wofür Drupal ja bestens ausgerüstet ist.

Buildout-basiertes Zope2 (Plone) unter Debian/Ubuntu installieren

Ubuntu 8.04 Server / Plone 3.1.5.1

Voraussetzungen buildout:

$ sudo aptitude install gcc python2.4 python2.4-dev python-imaging python-elementtree

(Für Ubuntu Desktop muss noch zlib1g-dev installiert werden.)

Ergänzung von <a href="http://siarp.de/node/167" rel="nofollow">http://siarp.de/node/167</a> für Plone 3.3 unter Ubuntu Jaunty
========================================================================

Ubuntu Jaunty enthält zwar Python 2.4 aber keine Image Library (PIL) für 2.4.
Diese kann auch als Egg mittels buildout installiert werden [1]. Dafür braucht

Krasse Sache APC

Aufgrund des Vortrags von Rasmus Lehrdorf auf der FrOSCon 2008 hab ich mir mal kurz APC, den Alternative PHP Cache angesehen. Wollte damit nicht viel Zeit verbringen, aber unsere Drupal-Seiten auf siarp.de laufen eher langsam, weil der Drupal-Cache nur für anonyme Besucher funktioniert und wir alles schön personalisiert und geschützt haben.

Zope unter Fedora 9

Fedora 9 bringt nur Python 2.5, Zope benötigt z.Z. aber Python 2.4. Das Repository http://rpm.livna.org/ bietet alle nötigen Pakete.

Plone: Entwicklungsumgebung Mac

10.4 Tiger

Dem Buch "Professional Plone Development" von Martin Aspeli folgend, soll nicht auf einen fertigen Installer zurückgegriffen werden. Ein automatisierter Build-Out Prozess soll möglich sein.

OS X 10.4.10 liefert zwar Python 2.4 mit, es fehlt aber z.B. ein Wrapper für die libxml2. Um nicht unnötig im System rumzufummeln, soll MacPorts verwendet werden:

$ sudo port install python24 py-libxml2 py-elementtree py-pil

Reservierte Begriffe in JavaScript

abstract (r)
anchors (b)
applets (b)
arguments (g)
Array (g)
as (z)
Boolean (g)
boolean (r)
break (t)
byte (r)
case (t)
catch (t)
char (r)
class (r)
const (r)
continue (t)
Date (g)
debugger (r)
decodeURI (g)
decodeURIComponent (g)
default (t)
delete (t)
do (t)
document (b)
double (r)
elements (b)
else (t)
encodeURI (g)
enum (r)
Error (g)
escape (g)
eval (g)
EvalError (g)
export (r)
extend (r)
false (t)
final (r)
finally (t)
float (r)
for (t)
forms (b)
frames (b)
Function (g)
function (t)
goto (r)
history (b)
if (t)
images (b)
implements (r)

SVN Migration

Migration von BerkeleyDB nach FSFS sollte ganz leicht sein.

Man kann einen Dump exportieren. Das ist eine menschenlesbare Datei, die man für heftige Änderungen auch bearbeiten kann. Tolle Sache das, damit gehen auch so Sachen, wie Zusammenlegung von zwei Repositories etc. Noch besser: LIES ES NACH. In der wie immer hervorragenden Doku.

Erste Apache-Konfiguration

"SIARP.de" - ich sehe meinen Namen in Leuchtbuchstaben...

Wir fassten den Entschluss, die aufgefächerte Konfiguration zu einer handlichen kleinen httpd.conf zusammenzuführen. Ein Backup der (fast) originalen Konfigurationdateien befindet sich in /home/root/bak/apache2.tar.gz. Dann haben wir festgestellt, dass es zwingend das Verzeichnis samt Dateien sysconfig.d erfordert. Also die betreffenden Teile wieder ausgelagert und TADA! - "SIARP.de".

Pages

Subscribe to Martin‘s posts